Ferien vorbei! Kindergarten und Schule starten wieder.

Jetzt neigen sich auch in Baden-Württemberg die Ferien dem Ende zu. Die jüngsten werden komplett neu eingekleidet, neue Turnschuhe für den Sportunterricht gekauft und ein neuer Schulrucksack maßangepasst.
Die Kleinen freuen sich auf Ihre Freunde oder neue kennen zu lernen. Eine tolle Zeit.
Wichtig es genauso sich realistisch mit den Grenzen der gesetzlichen Absicherung zu beschäftigen. Auf dem Schulweg lauern doch die ein oder anderen Gefahren für Kinder und Begleitpersonen. Aus diesem Grund muss man wissen wo sind die Grenzen der gesetzlichen Unfallversicherung für Kinder und nicht berufstätige Begleitpersonen. Wo leistet die Haftpflichtversicherung wenn den jüngsten der Familie der ein oder andere Blödsinn in den Kopf kommt und mal kurzerhand ein Scheibe auf mysteriöse Weise irgendwo kaputt geht.
Wie sind Begleitpersonen abgedeckt, wenn Ihnen etwas passiert. Wie verhält es sich mit der berufsgenossenschaftlichen Absicherung wenn der Kindergarten nicht auf dem direkten Weg zur Arbeitsstelle liegt oder man noch kurz mal Kleinigkeiten besorgt. Denn nicht nur die Kinder gehen zurück in die Schule auch viele Erwachsenen fangen wieder an zu arbeiten und sind sich teilweise nicht bewusst wie Ihre Absicherung auf dem Weg zur Arbeit gestaltet ist.
Schreiben Sie mir jetzt eine Email um zu erfahren wie Sie und Ihre Familie abgesichert sind wenn Sie auf dem Weg zur Schule oder Arbeit sind.

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet