Gesetzliche Rente wie funktionierts?

Image

Wie berechnet sich eigentlich die gesetzliche Rente? Da aktuell Wahlkampf ist wird immer wieder über die gesetzliche Rente diskutiert und immer wieder muss ich feststellen, dass bei vielen Bürgern die Grundlagen fehlen. Dieser Blogartikel soll dabei helfen die Grundzüge der gesetzlichen Rente einfacher zu verstehen. Wenn Sie wissen wie sich Ihre gesetzliche Rente zusammensetzt und wie Ihre Ansprüche entstehen hilft es Ihnen besser zu erkennen wie sich der Zusatzbedarf zur privaten Altersvorsorge zusammenstellt.

Finanzierung: Die gesetzliche Rente ist wie auch alle anderen sozialen Sicherungssystem über das Umlageverfahren finanziert. Das bedeutet jeden Euro den Sie und Ihr Arbeitgeber heute in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlen wird im nächsten Monat ausgegeben. Also die berufstätige Generation zahlt die Renten der heutigen Rentenempfänger.Hieraus lässt sich das sogenannte Demographieproblem ableiten, denn wir wissen heute schon, dass in der Vergangenheit zu wenige Kinder geboren wurden um das Rentenniveau auf dem heutigen Niveau zu halten. Von 2030 – 2040 gehen die sogenannten Babyboomer in Rente und es ist heute schon klar, dass im Umlageverfahren zu wenig Beschäftigte einzahlen werden. Es ist also durch die Finanzierung schon seit Jahren klar, dass die gesetzliche Rente nicht mehr dem heutigen Niveau entsprechen kann!

Berechnung: Jetzt die Frage wie können Sie Ihre Altersrente berechnen? Mit jedem Jahr in dem Sie arbeiten gehen erwerben Sie durch Ihre gezahlten Beiträge sogenannte Entgeltpunkte (Rentenpunkte), diese Beitragszahlungen werden ins Verhältnis zum Durchschnittsverdienst aller rentenversicherungspflichtigen gesetzt und ergeben dann einen Entgeltpunkt. Die Rentenformel lautet dann:

Rente = Entgeltpunkte x Zugangsfaktor x Rentenartfaktor x akt. Rentenwert

Zugangsfaktor und Rentenartfaktor können mit 1 gesetzt werden, wenn Sie davon ausgehen mit 67 in Rente zu gehen und Altersrente in Anspruch nehmen.
Spannend ist also wie errechnet sich der Entgeltpunkt:
Sie setzen Ihr Einkommen ins Verhältnis zum Durchschnittsverdienst aller rentenversicherungspflichtigen Beitragszahler, für 2017 37.103€. Bei einem Einkommen von 40.000€ brutto p.a. erhalten Sie also ca. 1,078 Entgeltpunkte bei einem Einkommen von 20.000€ brutto p.a. dann logischerweise ca. 0,539 Entgeltpunkte.
Der aktuelle Rentenwert beträgt für 2017 31,03.
Bei 40 Arbeitsjahren (bei gleichbleibenden Rahmenbedingungen) ergibt sich für Bsp. 1 eine Rente in Höhe von: 1.338€ abzüglich KV/PV und Steuern.
In Bsp. 2: 669 €.

Ihre individuelle Berechnung können Sie als wie folgt aufstellen:

((Einkommen/37.103€) * Arbeitsjahre) * Rentenwert = voraussichtliche Rente

Bei Fragen zur individuellen Berechnung nutzen Sie folgenden Link:
Frage stellen

Written by

The author didnt add any Information to his profile yet